Print-Publikationen

BKGE | Publikationen | Print-Publikationen | Jahrbuch

Journal für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (JKGE) (bis 2018: Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa)

Journal für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (JKGE)
Journal for Culture and History of the Germans in Eastern Europe

Das interdisziplinär und epochenübergreifend angelegte Journal für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (JKGE) versteht sich als Forum aktueller Forschungen zur Kultur und Geschichte des östlichen Europas. Aus historischer, kunstgeschichtlicher, ethnologischer, literatur- und sprachwissenschaftlicher Perspektive untersuchen die jährlich erscheinenden Themenausgaben die Verflechtungen zwischen den unterschiedlichen Kulturen, Religionen, Sprachen, Nationen und Staaten im östlichen Europa. Der Fokus richtet sich dabei insbesondere auf die ehemals und teilweise bis in die Gegenwart dort lebenden Deutschen.

Die Breite des thematischen und konzeptionellen Spektrums zeigen beispielhaft die ersten geplanten Ausgaben. Das 2020 erscheinende erste Themenheft widmet sich den „Bildungspraktiken der Aufklärung". Es untersucht die spezifischen Bedingungen, unter denen sich Bildungsprozesse in den oftmals plurikulturellen und mehrsprachigen Regionen des östlichen Europas vollzogen. Im Vordergrund stehen dabei Fragen nach Transfer, Übersetzung, Vernetzung, Interferenzen, Ungleichzeitigkeiten und Ambivalenzen. Die für 2021 geplante zweite Ausgabe gilt einem zeitgeschichtlichen Thema; sie wird sich mit der Beobachtung westdeutscher Vertriebenenverbände durch staatliche Institutionen im östlichen Europa beschäftigen, wobei die dabei angewandten Methoden der Informationssammlung und -auswertung analysiert werden sollen.

Das JKGE erscheint ab 2020 jährlich im Open Access mit wechselnden Schwerpunkten, konzipiert von ebenfalls wechselnden Herausgeberinnen und Herausgebern. Die Beiträge werden zur Qualitätssicherung in einem double blind peer review-Verfahren begutachtet. Das Journal erscheint online und als print on demand im Verlag DeGruyter/Oldenbourg.

Herausgeber/Innen:
Prof. Dr. Mirosława Czarnecka (Wrocław)
PD Dr. David Feest (Lüneburg)
Prof. em. Dr. Ladislau Gyémánt (Cluj-Napoca)
Prof. Dr. Christopher Long (Austin/Texas)
JProf. Dr. Jannis Panagiotidis (Osnabrück)
Dr. Silke Pasewalck (Oldenburg)
JProf. Dr. Maren Röger (Augsburg)
JProf. Dr. Sarah Scholl-Schneider (Mainz)
PD Dr. Beate Störtkuhl (Oldenburg)
Dr. Ágnes Tóth (Budapest)
Prof. Dr. Matthias Weber (Oldenburg)
Prof. Dr. Włodzimierz Zientara (Toruń)

Koordinatorin:
Dr. Silke Pasewalck (Oldenburg)

Redaktion:
PD Dr. Stephan Scholz
redaktion@bkge.uni-oldenburg.de

 

Ausgabe 1 (2019/2020) wird von Silke Pasewalck und Matthias Weber herausgegeben.
Themenschwerpunkt: „Bildungspraktiken der Aufklärung".

Zum Call for Articles

 

Das JKGE setzt das Jahrbuch des Bundesinstituts fort, das von 1993 bis 2018 erschienen ist.

Das Jahrbuch des BKGE ist im Verlag de Gruyter (Berlin/Boston) erschienen.

Die Jahrbuch-Bände stehen auch - bis auf die zuletzt erschienenen Titel -  in digitalisierter Form zur Verfügung. Die Verlinkungen ("Zur Online-Ausgabe") finden Sie jeweils am Ende der Seite des einzelnen Bandes.

 

Band 1-8

Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte.

Band 9-18

Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa.

Band 19-26

Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa.

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de