BKGE

"Immanuel Kant 1724-2024. Ein europäischer Denker"

Titel des Projekts

„Immanuel Kant 1724-2024. Ein europäischer Denker"

Kurzbeschreibung

Am 22. April 2024 jährt sich der Geburtstag von Immanuel Kant zum 300. Mal. Der Philosoph aus Königsberg (heute Kaliningrad) hat weit über seine Zeit hinaus die deutsche und europäische Geistesgeschichte geprägt. Theoretische und praktische Philosophie, Ethik und Politische Theorie, Ästhetik und Anthropologie beeinflusste er wegweisend. Für die gewaltigen Herausforderungen, vor denen auch Europa steht, ist Kants Werk von größter Aktualität und Relevanz. Das Tagungs- und Publikationsprojekt soll im Vorfeld auf dieses Jubiläum hinführen. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung werden zentrale Aspekte von Kants Werk und dessen Bedeutung auf Grundlage des aktuellen Forschungsstandes dargestellt und diskutiert. Einbezogen werden auch Kants Biographie, sein Leben und sein akademisches und gesellschaftliches Wirken in Königsberg, ferner die Rezeption seines Werkes in der Philosophie, aber auch in der Literatur und in der Kunst sowie dessen aktuelle politische und gesellschaftliche Relevanz. Dabei wird auch ein Augenmerk auf die Bedeutung und Wertschätzung Kants im heutigen Kaliningrad gelegt.

Ergebnis

Publikation eines illustrierten Sammelbandes zum Thema: „Immanuel Kant 1724-2024. Ein europäischer Denker". Erscheinungstermin: Mitte 2023.

Laufzeit

01.04. 2019 - 30.06.2023

Projektleitung

Prof. Dr. Wolfgang Gerhardt, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW), 10117 Berlin, Jägerstraße 22/23.

Sie sind hier:

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de