Sammlungen nach Herkunftsgebieten

„Scheunenmuseum“ zur russlanddeutsche Kulturgeschichte, Nidda

„Scheunenmuseum“ zur russlanddeutsche Kulturgeschichte

in Nidda


Kontakt

Reinhold und Amalia Zielke
Darmstädter Straße 16
63543 Neuberg
Tel.: 06183/899888


Das "Scheunenmuseum" präsentiert eine Sammlung zur Auswanderung aus Nidda beziehungsweise aus Hessen in das Wolgagebiet und weitere russische Regionen, etwa nach Schöntal bei Omsk [Nowoskatowka / Новоскатовка, Омская область]. Aus einer kleineren Privatsammlung, vorrangig aus historischen Büchern der Familie Zielke bestehend, entwickelte sich ein umfangreicher Bestand an Erinnerungsstücken. Die vielfältigen Gegenstände für die Heimatsammlung in Nidda spendeten deutschsprachige Familien aus Russland, die nach Deutschland gekommen sind und sich auf Veranstaltungen treffen, die eigens für die Deutschen aus Russland organisiert werden.




Quellen:


HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de