Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Rosenberg - Heimatstube

Heimatstube des „Ostdeutschen Patenkreises Rosenberg/Westpreußen“

Bild Blick in die Heimatstube

im Alten Kreishaus
Wasserstr. 14
33378 Rheda-Wiedenbrück


Öffnungszeiten

nur nach Vereinbarung mit dem Heimatkreis Rosenberg (wird als Sitzungssaal der Stadtverwaltung genutzt)

Die Heimatstube befand sich in Halle/Westf., wurde 1999 im Kreishaus Wiedenbrück wiedereröffnet, zusammen mit der Heimatstube Frankenstein/Schlesien. Im Mai 2008 wurde eine "Stiftung Heimatmuseum Keis Rosenberg/Westpreußen mit Sitz in Halle/Westf." für den Ausbau und die Umgestaltung der Heimatstube zu einem Heimatmuseum gegründet.


Bild Wandgestaltung

Bild Wandgestaltung





Quellen:

  • Information des Westpreußischen Landesmuseums [Stand: 2012].
  • Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.
  • Heimatstube soll größere Räumlichkeiten beziehen - Stiftung für Patenkreis Rosenberg ins Leben gerufen (Pressemitteilung vom 6. Mai 2008 des Kreises Gütersloh). Online in Internet: URL: http://www5.kreis-guetersloh.de/ [Stand: 17.06.2009].
  • Information der Landsmannschaft Westpreußen [Stand: 2003].
  • Walter Engel und Hans-Jürgen Schuch: Ostdeutsches Kulturerbe. Museen - Heimatstuben - Sammlungen in Nordrhein-Westfalen. Bad Münstereifel 2001, S. 109.
  • Datenblatt: Heimatstube des Heimatkreises Rosenberg/Westpreußen vom 21.1.1992. LWL-Archivamt für Westfalen, Archiv LWL. Best. 713 (LWL-Museumsamt für Westfalen) - Erhebung zu Museen und Heimatsammlungen in Westfalen [Stand: 15.05.2009].
  • Wolfgang Kessler: Ostdeutsches Kulturgut in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch der Sammlungen, Vereinigungen und Einrichtungen mit ihren Beständen. Hg. von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR). München 1989, S. 153.


Fotografien:

  • Verzeichnis der Heimatstuben in Nordrhein-Westfalen 1977/1978 im Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf. [Stand: 24.02.2009].
  • Dr. Martin Steinkühler, Westpreußisches Landesmuseum [Stand: 2012].


HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de