Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Ratiborer Stube

Ratiborer Stube

im Haus Ratibor
Küpperstegerstr. 56
51373 Leverkusen
Tel.: 0214/69420


Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag 17 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung


1951 übernahm Leverkusen die Patenschaft über die Stadt Ratibor und der Rhein-Wupper-Kreis über den gleichnamigen Landkreis. Im Jahr 2002 wurde das heutige Racibórz Partnerstadt von Leverkusen.
Seit 1991 ist die Heimatstube im "Haus Ratibor - Stätte der Begegnung" zusammen mit anderen ostdeutschen Vereinen in Leverkusen untergebracht. Die Objekte werden in sieben Vitrinen ausgestellt. Zum Bestand gehören Karten und Haushaltsgegenstände. Hervorzuheben ist ein Ratiborer Heller von 1450, der im Stadtarchiv Leverkusen aufbewahrt wird. Die Trägerschaft haben der Bund der Ratiborer - Stadt und Land sowie die Stadt Leverkusen inne.

Informationen der Partnerstadt Leverkusen: http://www.leverkusen.com/partner/ratibor/


Bild Objekt
Abfüllgerät für Schnupftabak von Joseph Doms, 19. / 20. Jahrhundert





Quellen:
  • Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.
  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand 18.08.2008].
  • Wolfgang Kessler: Ostdeutsches Kulturgut in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch der Sammlungen, Vereinigungen und Einrichtungen mit ihren Beständen. Hg. von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR). München 1989, S. 290.
  • Andreas Proska: Beispielhafte Initiativen. Das Archiv für Ratibor und Treuburg in Leverkusen. In: Der gemeinsame Weg 26 (1982), S. 17-19.
  • Alfons Perlick: Die Ostdeutschen Heimatstuben und Heimatsammlungen in Nordrhein-Westfalen. Geschichte - Aufgaben - Berichte. Im Auftrage des Arbeits- und Sozialministeriums. Düsseldorf 1964, S. 134.

Fotografie:
  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand 18.08.2008].

HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de