Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Schweidnitzer Zimmer

Schweidnitzer Zimmer

im Heimatmuseum Reutlingen
Oberamteistraße 32
72764 Reutlingen
Tel.: 07121/303-2050
Fax: 07121/303-2768
E-mail: heimat-museum(Klammeraffe)reutlingen.de

Öffnungszeiten
Zur Zeit ist das Zimmer nicht öffentlich zugänglich.


Bild Ansicht
Ausschnitt aus der Grafik: Belagerung der Königlich-Preußischen Stadt Schweidnitz


Die Heimatstube Schweidnitz war bis 1995/96 in die Ausstellung des Heimatmuseums der Patenstadt Reutlingen integriert. Mit dem Umbau des Museums sind die Bestände nun vorübergehend im Depot des Museums untergebracht und sollen in einer zweiten Bauphase des Museums berücksichtigt werden.
Den Hauptteil der kleinen Sammlung bilden Bücher und Schriftverkehr sowie Fotografien. Neben Lithografien und Ölgemälden mit Ansichten von Schweidnitz gehören kleine Andenken wie Vasen, ein Becher zum Schützenfest von 1886 und Trachten zur Sammlung. Besonders interessant sind Grafiken aus dem 16., 17. und 18. Jh., die Schweidnitz u.a. während der Belagerung darstellen. Das Zimmer ist in der Trägerschaft der Bundesheimatgruppe Schweidnitz und Stadt Reutlingen.

Darüber hinaus gibt es eine Privatsammlung von Horst Adler zur Schweidnitzer Geschichte.




Quellen:

  • Projekt zur Erfassung der Heimatstuben in Baden-Württemberg 2010. Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart, im Auftrag des Innenministeriums Baden-Württemberg.
  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 06.08.2008].
  • Arbeitsgemeinschaft Ostdeutscher Museen und Sammlungen in Baden-Württemberg (AGOMS) (Hg.), Werner Martin Dienel (Red.): Sammlungen deutscher Kultur in Baden-Württemberg. Ilshofen 1998, S. 59.
  • Innenministerium Baden-Württemberg (Hg.): Ostdeutsche Museen und Sammlungen in Baden-Württemberg. Sigmaringen 1988, S. 82.


Fotografie:

  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 06.08.2008].

HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de