Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Schweidnitz - Sammlung Adler

Sammlung Adler zu Schweidnitz

in den Städtischen Sammlungen Görlitz
Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften
Neißstr. 30
(Ausweichquartier bis 2012 in der Arndtstr. 11a)
02826 GörlitzBild Siegelabdruck Herzogin Agnes
Tel.: 03581/671350
E-Mail: olb(Klammeraffe)goerlitz.de
Internet: http://www.olb.goerlitz.de/



Öffnungszeiten
Dienstag und Donnerstag von 10 - 17 Uhr
Freitag von 10 - 13 Uhr



Neben dem Schweidnitzer Zimmer in Reutlingen hat Horst Adler eine Privatsammlung über die Geschichte der Stadt Schweidnitz [Świdnica] angelegt. Teile des Bestandes befinden sich noch in Regensburg. Seit 1994 wurde jedoch ein Ausschnitt aus dem Sammlungsbestand in der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz aufbewahrt und ausgestellt. Mit dem Umbau des Gebäudes in der Neißstrasse ab dem Jahr 2009 sollte keine Möglichkeit für eine weitere Ausstellung der Schweidnitzer Bestände bestehen, weshalb sie bis auf den Buchbestand die Sammlung der Stiftung Schlesische Heimatstuben übergeben wurde.

Die Sammlung umfasst umfangreiches Material über die Stadt und den Landkreis Schweidnitz, überwiegend aus der deutschen Zeit. Bücher, Archivgut, Fotografien, Gemälde und Grafiken, eine Münz- und Ansichtskartensammlung, aber auch Erzeugnisse von Schweidnitzer Firmen gehören zu diesem Bestand. Außerdem sind auch polnische Veröffentlichungen (von 1945 bis 2001) zu finden. Die Sammlung Adler enthält zudem Material über Striegau, da die Stadt und ein Großteil des Kreises Striegau 1932 an den Kreis Schweidnitz gingen.

Weitere Informationen u. a. ein Bestandsverzeichnis der "Sammlung Adler" und Texte von Horst Adler zu Geschichte und Topographie von Schweidnitz finden Sie auf folgender Seite:
http://www.schweidnitz.net/ahnen/adler_1.html
http://www.horst-adler.de/SammlungAdler.html



Foto oben: Siegelabdruck Herzogin Agnes




Quellen:


Fotografie:

  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 13.10.2008].


HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de