Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Ohlauer Heimatmuseum

Ohlauer Heimatmuseum

Bild Uniform

Hagenerstr. 20
Altes Rathaus
58642 Iserlohn
Internet: http://www.iserlohn.de


Öffnungszeiten
Besichtigung nach Vereinbarung
Linus Hallwig
Tel.: 02371/63225 oder
Hubertus Kuge
Telefon: 02371/50423


Als die Stadt Iserlohn im Jahr 1956 die Patenschaft für Ohlau übernahm, wurde zugleich das Heimatmuseum gegründet, das nun zu einem ganzen Komplex ostdeutscher Heimatstuben gehört. Der Träger ist Bundesheimatgruppe Ohlau e.V. Es ist in vier Räumen untergebracht und gut gestaltet. Zum Bestand gehören Fotografien, Grafiken, Chroniken, landwirtschaftliche Geräte, Haushalts- und Schmuckgegenstände. Von besonderer Bedeutung sind die ausgestellten Militaria, darunter eine Husarenjacke, Helm und Säbel. Interessant ist ebenso eine Hausbibel aus dem 18. Jahrhundert. Die Stadt Ohlau [Oława] liegt an Oder und Ohle, zwischen Breslau und Brieg.






Quellen:

  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 13.10.2008].

Fotografien:

  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 13.10.2008].


HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de