Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Goldberg-Stube

Goldberg-Stube

im Stadtarchiv Solingen
Gasstr. 22b
42657 Solingen
Tel.: 0212 / 2903631
Fax: 0212 / 2903648
E-Mail: stadtarchiv(Klammeraffe)solingen.de


Öffnungszeiten
Mittwoch von 8:00 bis 17:30 Uhr
Donnerstag und Freitag von 8:00 - 16:00 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen 


Am "Tag der Heimat" (11.09.1955) übernahm Solingen die Patenschaft über den schlesischen Kreis Goldberg. Fünfhundert ehemalige Goldberger waren nach Solingen gekommen, um der Überreichung der Patenurkunde beizuwohnen. Die Stadt Solingen verpflichtete sich, eine Auskunftsstelle einzurichten, die Goldberger Heimatreffen auszurichten und im Stadtarchiv einen Ort für die Sammlung Goldberger Archivalien und Erinnerungsstücke zu schaffen. Seit 1955 befindet sich die Goldberg-Stube daher im Stadtarchiv Solingen. Alle zwei Jahre findet ein Treffen der Goldberger in Solingen statt. Die Sammlung wird regelmäßig besucht und die Bestände durch Leihgaben und Schenkungen vergrößert. Die Trägerschaft hat das Stadtarchiv Solingen.

Bild Andenken


An musealen Objekten sind Gegenstände des Haushaltes und Textilien, insbesondere die Trachtenhauben, sehenswert. Dazu gehören einige Modelle, Gemälde, Grafiken und überwiegend Heimatandenken. Umfangreich ist das Bildmaterial mit mehr als 900 Postkarten und Fotografien zu Goldberg und den Ortschaften der Umgebung wie z.B. Haynau und Schönau. Zum Bestand gehören vorwiegend Bücher (etwa 400 Bände) mit Informationen über Schlesien im Allgemeinen und dem Kreis Goldberg im Speziellen, darunter auch einige aus dem 18. Jahrhundert. Eine wenige Originalakten aus kommunalen Verwaltungen im Kreis Goldberg sind vorhanden. Überwiegend handelt es sich um Sammlungen und Ausarbeitungen von Heimatforschern sowie um Erinnerungsstücke aus dem persönlichen Kontext. Das Kartenmaterial besteht in der Regel aus Druckwerken, Kopien und Meßtischblättern. Original sind die von Heimatforschern erstellte Themenkarten. Darüber hinaus gehört zur Goldberg-Stube eine Heimatkartei aus den 1960er Jahren. Goldberg heißt heute Złotoryja.



Weitere Informationen zum Stadtarchiv Solingen: http://www.solingen.de/stadtarchiv




Quellen:

  • Stadtarchiv Solingen. Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.
  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 13.10.2008].

Fotografien:

  • Stadtarchiv Solingen. Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.


Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de