Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Glatzer Sammlungen (Telgte)

Glatzer Sammlungen e.V.

im RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur
Herrenstr. 1-2
48291 Telgte


Kontakt

Tel.: 02504/93120 
E-Mail: museum@telgte.de


Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
11:00-18:00 Uhr


Seit 1947 findet die Glatzer Wallfahrt nach Telgte statt. 1971 erfolgte die Aufforderung an die Heimatvertriebenen und deren Nachkommen, Sachspenden für eine zukünftige Glatzer Sammlung zu stiften. Zu den Initiatoren gehörte Prälat Monse. Für die Zeit der Wallfahrt wurde eine Sonderausstellung eingerichtet. Telgte übernahm im gleichen Jahr die Patenschaft für Alberdorf und Bad Altheide in der Grafschaft Glatz.  Die ehemaligen Alberdorfer treffen sich weiterhin regelmäßig in Telgte.
1975 konnte im alten Rathaus die „Glatzer Heimatstube“ eröffnet werden. Träger und Eigentümer ist der Verein Glatzer Sammlungen e.V.
Heute wird die Heimatsammlung im Museum RELíGIO bewahrt und präsentiert. Neben Gold- und Silberschmiedearbeiten, Textilien, Gemälden, Holzplastiken, darunter natürlich der Rübezahl, aber auch die Heilige Familie. Außerdem werden einige Erinnerungsstücke an Flucht und Vertreibung ausgestellt. Von den 60 Ortsplänen, Messtischblättern und Karten der Grafschaft Glatz sind lediglich drei ausgestellt. Fotografisch dokumentiert sind die jüngere Vereinsgeschichte und die Wallfahrten. Etwa 500 Bücher zu den Themen Glatz und Schlesien und Gebetsbücher (u. a. von 1793) sind vorhanden.

Weitere Informationen zur Grafschaft Glatz finden Sie unter http://www.grafschaft-glatz.de.

 

Bild Vitrine
 

 Aktualisiert: 5.10.2020


Quellen:

  • Dokumentation der Heimatsammlungen in Deutschland. Ein Projekt am Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg, 2008-2012.
  • Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.
  • Projekt "Schlesische Heimatstuben in der Bundesrepublik Deutschland" des Schlesischen Museums zu Görlitz. 2000/2007. Online in Internet: URL: http://www.schlesisches-museum.de/hst/ [Stand: 13.10.2020].
  • Joseph Czichy: Die "Glatzer Stube" in Telgte. In: Der gemeinsame Weg, 3/4 (1976), S. 57.

 

Fotografien:

  • Projekt "Dokumentation der Heimatstuben" am Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Ostdeutscher Museen, Heimatstuben und Sammlungen", gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen 2009.



HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de