Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Stralsund

Stralsunder Heimatstube (aufgelöst)


Die Einrichtung einer Heimatstube war im Jahr 1984 im alten Amtsrichterhaus / Haus am Stadtpark in Burg a. Fehmarn vorgesehen. Sie bestand als Ort der Begegnung mit zwei Schauvitrinen, Gemälden, Stichen, Darstellungen berühmter Bauten Stralsunder Baumeister und einer Bildreihe bedeutender Stralsunder, Trachten und Notgeld. Ergänzend ausgestellt waren Bücher, Zeitschriften, Dokumente, Ansichtskarten, Fotografien und Filme.
Nach 1989 wurden die Heimatstuben aus Vorpommern aufgelöst.









Quellen:

  • Dieter Matzenauer: Lebendige Kultur. Ein Wegweiser zu pommerschen Heimatstuben, Sammlungen und Archiven. Hg. vom Pommerschen Zentralverband e.V. Lübeck-Travemünde 1989, S. 77-79.
  • Wolfgang Kessler: Ostdeutsches Kulturgut in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch der Sammlungen, Vereinigungen und Einrichtungen mit ihren Beständen. Hg. von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR). München 1989, S. 192.
  • Schleswig-Holstein als Patenland. Ostdeutsches Kulturgut zwischen Nord- und Ostsee. Hg. vom Landesverband der Vertriebenen Deutschen - Vereinigte Landsmannschaften - Schleswig-Holstein e.V. 2. Aufl. Neubearb. Kiel 1983, S. 18.


HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de