Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Torhaus Otterndorf mit der Sammlung Labiau

Torhaus Otterndorf mit der Sammlung Labiau

Am Großen Specken 6
21762 Otterndorf
Tel.: 04751/4466
Internet: http://www.landkreis-cuxhaven.de/


Öffnungszeiten
So 14:30 – 17:00 Uhr (und nach Vereinbarung 04751 4466)


1952 übernahm der Altkreis Hadeln die Patenschaft für den ehemaligen ostpreußischen Kreis Labiau. Die Ausstellung wurde durch den damaligen Vorsitzenden der Kreisgemeinschaft Labiau, Walter Gernhöfer (Lamstedt), gegründet und bekam einen provisorischen Standort in einem Zimmer der Landwirtschaftsschule Lamstedt. 1972 wurde die Sammlung Labiau im Torhaus eröffnet, 1977 übernahm der jetzige Landkreis Cuxhaven die Patenschaft vom Altkreis Hadeln.

Das Torhaus Otterndorf mit der Sammlung Labiau wird von Ehrenamtlichen des Landkreises Cuxhaven betreut. Die Ausstellung thematisiert die Geschichte des Kreises Labiau und gibt Einblick in unterschiedliche Lebensbereiche.

 

Bild Torhaus

 

 

Aktualisiert: 23.3.2020


Quellen:

  • Barbara Magen (Hg.): Heimaterinnerungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Projekt zur Zukunft der niedersächsischen Heimatsammlungen aus den historisch ostdeutschen Gebieten Schriftenreihe des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen 4). Hannover 2019.
  • Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport (Hrsg.): Dokumentation der Heimatsammlungen von Flüchtlingen, Vertriebenen und Aussiedlern in Niedersachsen. Oldenburg 2012, S. 131.
  • Ostpreußische Landsmannschaft: Gesamtverzeichnis der ostpreußischen Heimatstuben vom 23.04.2009. Hamburg 2009.
  • Wolfgang Kessler: Ostdeutsches Kulturgut in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch der Sammlungen, Vereinigungen und Einrichtungen mit ihren Beständen. Hg. von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR). München 1989, S. 116.
  • Heinz Neumann: Das Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpr. In: Jahrbuch für ostdeutsche Volkskunde 26 (1983), S. 368–375.
  • Lothar Emmenthal: Die Heimatstube Labiau/Ostpr. in Otterndorf/Niederelbe. In: Jahrbuch für ostdeutsche Volkskunde 26 (1983), S. 366–368.

Fotografien:

  • Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e. V.: Projekt "Erfassung und Dokumentation des Kulturguts der Heimatsammlungen und Heimatstuben in Niedersachsen 2008/2009", im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres, Sport und Integration.

HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de