Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Heimatstube Bartenstein (Kreis)

Heimatstube Bartenstein

im Stadtarchiv & Kreisarchiv Nienburg
Verdener Straße 24
31582 Nienburg
Tel.: 05021/87233


Kontakt
Manfred Eckert
Tel. 0441/54148
E-Mail: oldenburgeckert(at)web.de

Träger
Heimatkreisgemeinschaft Bartenstein
Internet: http://www.hkg-bartenstein.de


Öffnungszeiten

nach Vereinbarung


Die Stadt Nienburg (Weser) hat 1958 die Patenschaft für die ehemaligen Einwohnerinnen und Einwohner der früheren Kreisstadt Bartenstein und für die kreisangehörigen Städte Domnau, Friedland und Schippenbeil übernommen. 2002 wurde eine Städtepartnerschaft zwischen Nienburg und dem polnischen Bartoszyce besiegelt. Die Sammlung der Heimatstube Bartenstein war seit Anfang der 1960er Jahre als Kreisheimatstube im Gebäude des Landkreises Nienburg untergebracht. Seit 1999 nun befindet sich die Bartenstein-Sammlung in Räumen des Stadt- und Kreisarchivs Nienburg.

 

Bild Fotos

 

Das umfangreiche Archiv der Heimatkreisgemeinschaft wird betreut von Manfred Eckert, Oldenburg i. O. Die Sammlung umfasst eine kleine Anzahl von sakralen Büchern (Bibeln, Gesangbücher), einige Archivalien zum Alltagsleben der ehemaligen Bewohner wie Ausweise, Pässe, Reichskleiderkarten und Arbeitsbücher. Es gibt eine Reihe von Textilien aus der Zeit bis 1945 wie etwa Handtücher, Tischdecken, vereinzelt Kleidungsstücke.
Hinzu kommen Küchengerätschaften, Gebrauchsgeschirr und ländliches Arbeitsgerät aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Herausragend ist die Schützenfahne des Freischützenvereins Bartenstein. Auffallend ist der reiche Foto- und Postkartenbestand, mit dem Stellwände bei den Treffen der Bartensteiner, die jährlich stattfinden, nach regionalen Gesichtspunkten bestückt werden.


Aktualisiert: 17.3.2020


Quellen:

  • Manfred Eckert: Heimatstube und Archiv der Kreisgemeinschaft Bartenstein im Stadt- und Kreisarchiv Nienburg, in: Barbara Magen (Hg.): Heimaterinnerungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Projekt zur Zukunft der niedersächsischen Heimatsammlungen aus den historisch ostdeutschen Gebieten Schriftenreihe des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen 4). Hannover 2019, S. 45-49.
  • Barbara Magen (Hg.): Heimaterinnerungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Projekt zur Zukunft der niedersächsischen Heimatsammlungen aus den historisch ostdeutschen Gebieten Schriftenreihe des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen 4). Hannover 2019.
  • Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport (Hrsg.): Dokumentation der Heimatsammlungen von Flüchtlingen, Vertriebenen und Aussiedlern in Niedersachsen. Oldenburg 2012, S. 116f.
  • Ostpreußische Landsmannschaft: Gesamtverzeichnis der ostpreußischen Heimatstuben vom 23.04.2009. Hamburg 2009.
  • Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e. V.: Projekt "Erfassung und Dokumentation des Kulturguts der Heimatsammlungen und Heimatstuben in Niedersachsen 2008/2009", im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres, Sport und Integration.
  • Wolfgang Kessler: Ostdeutsches Kulturgut in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Handbuch der Sammlungen, Vereinigungen und Einrichtungen mit ihren Beständen. Hg. von der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (OKR). München 1989, S. 107.

Fotografie:

  • Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e. V.: Projekt "Erfassung und Dokumentation des Kulturguts der Heimatsammlungen und Heimatstuben in Niedersachsen 2008/2009", im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres, Sport und Integration.

HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de