Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Rothmühler Heimatmuseum

Heimatmuseum Rothmühl

Bild Haus

Zanger Straße 15
65375 Oestrich-Winkel
Tel.: 06723/999382 (Stadtarchiv)
Internet: http://www.rothmuehl.de


Kontakt

Dr. Hans Jandl
Tel.: 06723/4911

Trägerschaft
Heimatkundeverein Rothmühl e. V.


Öffnungszeiten

nach Vereinbarung


Die Heimatstube ist im ehemaligen Rathaus untergebracht. Die Objekte sind persönliches Eigentum und werden von einem Verein betreut und getragen, der eigens zu diesem Zweck 1973 gegründet wurde. Da während der eigentlichen Vertreibung nur äußerst begrenzt Gepäck mitgenommen werden konnte, wurde die Sammlung erst in den 1960er Jahren angelegt, nachdem es ab 1966 möglich war, die Heimat zu besuchen und Gegenstände mitzunehmen. Das erste Objekt war eine Fahne des katholischen Volksvereins, die als Erinnerungsstück und im Tausch gegen 80 Kilogramm Außenfarbe für die Kirche aus der Pfarrei mitgenommen werden konnte.


Bild Raum
Blick in einen der Ausstellungsräume

Bild Dachboden
Das Dachgeschoss


Die überwiegende Mehrzahl der Objekte wurde von Reisen nach Rothmühl [Radimer] mitgebracht. Einige stammen von Familien, die Kontakt mit dem Sammler haben und hatten. Insgesamt wurden auf diese Weise 37 Pakete à 15 Kilogramm nach Westdeutschland gebracht. Bestandteil der Sammlung sind umfangreiche Aktenbestände des Rothmühler und des Greifendorfer Pfarrarchivs, die übernommen werden konnten, bevor sie in den Ursprungsorten entsorgt wurden.



Bild Objekt
Klosterarbeit



Quellen:

  • Projekt des Hessischen Sozialministeriums und des Hessischen Museumsverbandes [Stand: 07.12.2012].
  • Hans Jandl: Rothmühler Heimatmuseum und Archiv im Rathaus von Hallgarten Oestrich-Winkel. 1991.

Fotografien:

  • Projekt des Hessischen Sozialministeriums und des Hessischen Museumsverbandes [Stand: 07.12.2012].
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de