Sammlungen nach Herkunftsgebieten

Wallerer Heimatstube

Wallerer Heimatstube (aufgelöst)

Die Stadt Waldkirchen sieht sich mit Wallern im Böhmerwald eng verbunden, da die Transporteure, so genannte Säumer, Salz von Passau über Waldkirchen nach Böhmen transportierten, wobei Wallern den größten 'Säumerort' des Handelsweges, der auch als "Goldener Steig" bezeichnet wird, darstellte. Diese Beziehung spiegelt sich im langjährigen Standort der Wallerer Heimatstube wider. Neben Dokumenten, Ansichten und Archivalien war eine umfangreiche Fotosammlung zur Kultur in Wallern zu besichtigen. Die Stadt war unter anderem für seine besondere Holzarchitektur bekannt. Darüber hinaus wurde auch an die Aussiedlung der Sudetendeutschen erinnert. Die Bestände der Sammlung wurden an das Sudetendeutsche Archiv in München abgegeben.

 

Aktualisiert: 18.5.2020


Quellen:

 

HINWEIS

Das BKGE verfügt nicht über ein Archiv oder personenbezogene Dokumente. Für konkrete Anfragen, etwa zu bestimmten Personen und ihren Biographien oder zu Dokumenten wie Ortsplänen, Kirchenbüchern und historischen Fotografien, möchten wir Sie bitten, sich direkt an die Betreuer/innen der jeweiligen Heimatsammlungen zu wenden.
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de