Mitarbeiter|-innen

BKGE | MitarbeiterInnen | Wissenschaftliche Mitarbeiter | Petersen

PD Dr. Hans-Christian Petersen

Geschichte

Telefon: 0441/96 19 5-51
E-Mail:  hans-christian.petersen@bkge.uni-oldenburg.de

geboren 1972 in Borken (NRW); Studium der Osteuropäischen Geschichte, Slavistik und Politologie in Kiel und Kaliningrad; 2002/2003 Gerd Bucerius Stipendium „Deutschland und seine östlichen Nachbarn  ̶  Beiträge zur europäischen Geschichte“ der ZEIT-Stiftung Hamburg; 2003-2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte;  2006 Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einer biographischen Arbeit über den „Ostforscher“ Peter-Heinz Seraphim. Seit September 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. 2016 Habilitation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit einer Arbeit über die sozialen Räume der städtischen Unterschichten in der russischen Metropole St. Petersburg.

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Geschichte Russlands und der Sowjetunion
  • Geschichte Polens
  • Kultur und Geschichte der Russlanddeutschen
  • Migrationsgeschichte
  • Stadtgeschichte und sozialer Raum
  • Wissenschaftsgeschichte, Geschichte der deutschen „Ostforschung“
  • Geschichte und Theorie der Biographik

 

Leitung der DGO-Zweigstelle Oldenburg
(zusammen mit Prof. Dr. Malte Rolf, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Mitgliedschaften

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de