Veranstaltungen

Tagung: "Der Luthereffekt im östlichen Europa: Geschichte, Kultur, Erinnerung"

07.03.2016 - 23:00 Uhr

Tagung: "Der Luthereffekt im östlichen Europa: Geschichte, Kultur, Erinnerung"

Berlin, 8.-10. März 2016



Vom 8. bis 10. März 2016 veranstaltete das BKGE in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum Berlin und in Verbindung mit der Universität Breslau / Wrocław (Institut für Germanistik), der Universität Stuttgart (Institut für Geschichte) und der Technischen Universität Berlin (Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik) eine internationale Tagung unter dem Titel: "Der Luthereffekt im östlichen Europa: Geschichte, Kultur, Erinnerung".

Ausgehend von der nicht selten in Konkurrenz zu anderen protestantischen Strömungen erfolgten Ausbreitung während des 16. Jahrhunderts richtete sich der Fokus der Tagung auf die Auswirkungen und Wechselwirkungen der lutherischen Lehre im östlichen Europa.  Die mit internationalen Fachleuten besetzte Tagung wandte sich an ein wissenschaftliches ebenso wie an ein allgemein interessiertes Auditorium. Ziel war es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf Geschichte und Erbe der Reformation im östlichen Europa zu lenken, was in den bisherigen Unternehmungen im Rahmen des Reformationsjubiläums bislang kaum geschehen ist.

Die Tagung wurde gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ort: Berlin, Deutsches Historisches Museum, Kinosaal

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

In Verbindung damit steht die Ausstellung "Der Luthereffekt" des Deutschen Historischen Museums, die 2017 im Gropius-Bau in Berlin gezeigt wird.

Sie sind hier:

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.bund.de