BKGE | MitarbeiterInnen | Wissenschaftliche Mitarbeiter | apl. Prof. Dr. phil. Matthias Weber | Publikationen

Publikationen Born (Auswahl)

Monografie

  • Die Christianisierung der Städte der Provinz Scythia Minor. Ein Beitrag zum spätantiken Urbanismus auf dem Balkan. Wiesbaden 2012 (Spätantike – Frühes Christentum – Byzanz. Reihe B: Studien und Perspektiven 36). (Diss.)

Reihenherausgeberschaft

  • Das östliche Europa: Kunst- und Kulturgeschichte. [gemeinsam mit Prof. Dr. Michaela Marek (†) und Prof. Dr. Ada Raev] https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/themen-entdecken/literatur-sprach-und-kulturwissenschaften/kulturwissenschaft/40021/das-oestliche-europa-kunst-und-kulturgeschichte

Herausgeberschaften

  • Arkadiusz Blaszczyk, Robert Born und Florian Riedler (Hg.): Transottoman Matters. Objects Moving through Time, Space, and Meaning. Göttingen 2022 (Transottomanica 4). https://doi.org/10.14220/9783737011686
  • Gastredaktion (gemeinsam mit Gábor Kárman) des Themenblocks "Entering the Gate of Felicity: Diplomatic Representation of Christian Powers in Early Modern Istanbul." In: Archivum Ottomanicum 35 (2018).
  • Robert Born und Beate Störtkuhl (Hg.): Apologeten der Vernichtung oder „Kunstschützer"? Kunsthistoriker der Mittelmächte im Ersten Weltkrieg. Köln-Weimar-Wien 2017 (Visuelle Geschichtskultur 16). www.boehlau-verlag.com/download/164722/978-3-412-50716-9_OpenAccess.pdf
  • Robert Born, Michał Dziewulski und Kamilla Twardowska (Hg.): The Ottoman Orient in Renaissance Culture. Papers from the International Conference at the National Museum in Krakow. Krakow 2015.
  • Robert Born, Guido Messling und Michał Dziewulski (Hg.): The Sultan's World – The Ottoman Orient in Renaissance Art. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Brüssel, Palais des Beaux-Arts und Krakow, Muzeum Narodowe. Ostfildern 2015
  • Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Wahrnehmung und Deutung der außereuropäischen Welt im langen 19. Jahrhundert. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg. Bielefeld 2014 (Postcolonial Studies 19).
  • Robert Born, Sabine Jagodzinski (Hg.): Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Ostfildern 2014 (Studia Jagellonica Lipsiensia 14).
  • Robert Born, Andreas Puth (Hg.): Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa. Perzeptionen und Interaktionen in den Grenzzonen zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert. Stuttgart 2014 (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropas 48).
  • Robert Born, Adam S. Labuda und Beate Störtkuhl (Hg.): Visuelle Erinnerungskulturen und Geschichtskonstruktionen in Deutschland und Polen I: 1800 bis 1939. Materialien der 11. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger, Berlin 2004. Warszawa 2006 (Das gemeinsame Kulturerbe 3).
  • Robert Born, Alena Janatková und Adam S. Labuda (Hg.): Die Kunsthistoriographien in Ostmitteleuropa und der nationale Diskurs. Berlin 2004 (humboldt-schriften zur kunst- und bildgeschichte 1).

Beiträge zu Zeitschriften und Sammelwerken, Lexikon Lemmata und Katalogeinträge (in Auswahl)

  • Daker und Türken. In: Michail Chatzidakis et al. (Hg.): Con bella maniera: Festgabe für Peter Seiler zum 65. Geburtstag, Heidelberg: arthistoricum.net, 2021, 311–340. https://doi.org/10.11588/arthistoricum.855.c11291
  • The Ottoman Tributaries Transylvania, Walachia and Moldavia. Reflections on the Mobility of Objects and Networks of Actors. In: Diyâr, 2. Jg., 1/2021 (Sonderheft: Transottomanica: Eastern European-Ottoman-Persian Mobility Dynamics. Hg. v. Stefan Rohdewald, Albrecht Fuess und Stephan Conermann.), 27–58.
  • Robert Born, Dirk Suckow: Brigands and Virtuous Musicians: Representations of Roma as Oriental Other in Nineteenth Century Hungary and Transylvania. In: Marsha Morton, Barbara Larson (Hg.): Constructing Race on the Borders of Europe: Ethnography, Anthropology, and Visual Culture, 1850-1930. London 2021, 85–106. DOI 10.5040/9781350182356.0008
  • The Image of the Turks in East Central Europe before 1529, with a focus on the kingdoms of Hungary, Bohemia and Poland. In: Bent Holm, Mikael Bøgh Rasmussen (Hg.): Imagined, Embodied and Actual Turks in the Early Modern Era. Wien 2021 (Ottomania 2), 93–128.
  • Zwischen Kulturschutz und Kulturgutraub. Deutsche Archäologie in Rumänien vor und während der Besatzungszeit (1916-1918) / De la protejarea patrimoniului cultural la furtul bunurilor culturale: Arheologia germană în România înainte și în timpul ocupației (1916–1918) / Between Cultural Protection and Looting: German Archaeology in Romania before and during the Occupation (1916 to 1918). In: Polly Lohmann (Hg.): Archäologie und Politik / Arheologie și politică / Archaeology and Politics. Begleitband zur Pop-up-Ausstellung. Heidelberg 2020, 84–104. (Englische und rumänische Übersetzungen des Beitrags in eigener Regie erstellt).
  • https://books.ub.uni-heidelberg.de/propylaeum/catalog/book/739/c10367
  • The Impact of Wölfflin's Kunstgeschichtliche Grundbegriffe on the Historiography of Art in Hungary in the 20th Century. In: Evonne Levy, Tristan Weddingen (Hg.): The Global Reception of Heinrich Wölfflin's Principles of Art History. New Haven-London 2020 (Studies in the History of Art 82), 261–277.
  • Festung und Grenze: Die habsburgisch-osmanischen Auseinandersetzungen und die Entwicklung der Kartographie in Ostmitteleuropa. In: Reinhard Johler, Josef Wolf (Hg.): Beschreiben und Vermessen. Raumwissen in der östlichen Habsburgermonarchie im 18. und 19. Jahrhundert. Berlin 2020 (Geschichtswissenschaft 16), 227–297.
  • Robert Born, Beate Störtkuhl: Kunstschutz in the Theatres of World War I and the Creation of Heritage and Memory. In: Robert Kusek, Jacek Purchla (Hg.): Heritage and Society. Krakau 2019, 249–263.
  • Max Ohnefalsch-Richter als Maler. In: Stephan G. Schmid, Sophie G. Horacek (Hg.): »I don't know what am I myself, it is so very difficult to explain«. Max Ohnefalsch-Richter (1850–1917) und die Archäologie Zyperns. Berlin 2018 (Studia Cyprologica Berolinensia 1), 127–139.
  • Robert Born, Meinrad von Engelberg: Das Tal der Gegensätze: Die Donau als Unesco-Welterbe? In: Ludolf Pelizaeus (Hg.): Images du Patrimoine mondial Changement et persistance des images des sites du patrimoine mondial de l'UNESCO (du Maroc à la vallée du Danube - XVIIIe siècle à nos jours) / Welterbebilder. Veränderung und Persistenz der Bilder von UNESCO- Welterbestätten von Marokko bis in das Donautal vom 18. Jahrhundert bis heute. Münster 2018, 201–234.
  • Trojaner und Erbfeinde. Ethnographisches Wissen, kartographische Praxis und Propaganda in Europa und dem Osmanischen Reich in der Frühen Neuzeit. In: Susanne Grunwald, Kerstin P. Hofmann, Daniel A. Werning und Felix Wiedemann (Hg.): Mapping Ancient Identities. Methodisch-Kritische Reflexionen zu Kartierungspraktiken. Berlin 2018 (Berlin Studies of the Ancient World 55), 37–55. http://edition-topoi.org/dEbookViewer/bsa_055_03.pdf
  • Ferenc Puskás, eine europäische Ikone des Fußballs zwischen Ost und West. In: Stefan Krause, Christian Lübke und Dirk Suckow (Hg.): Der Osten ist eine Kugel. Fußball in Kultur und Geschichte des östlichen Europa. Göttingen 2018, 293–325. Russische Fassung: Ференц Пушкаш — легенда европейского футбола между Востоком и Западом. B: "Вратарь, не суйся за штрафную". Футбол в культуре и истории Восточной Европы, Составители: Дирк Зуков, Марина Дмитриева, Штефан Краузе, Кристиан Любке. Москва ein 2018, 199–232.
  • Weinhändler und Goldschätze. In: Mitropa 10 (2018), 34–35.
  • https://www.leibniz-gwzo.de/sites/default/files/dateien/PDF_Mitropa_2018_10.pdf
  • The Ottoman Expansion and the Development of Cartography in East-Central Europe (15th–18th Centuries). In: Revue des Études Sud-Est Européennes 54 (2017), 121–152.
  • Glaubensfeinde, Revolutionäre und Nationalhelden. Die Erinnerung an die Türkenkriege in Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert. In: Wolfgang Zimmermann, Josef Wolf (Hg.): Fließende Räume. Karten des Donauraums, 1650–1800. Regensburg 2017, 109–121.
  • Schlachten, Triumphe und Flucht. Die Türkenkriege im historischen Ungarn in der Historienmalerei des 19. Jahrhunderts. In: Wolfgang Zimmermann, Josef Wolf (Hg.): Die Türkenkriege des 18. Jahrhunderts. Wahrnehmen – Wissen – Erinnern. Regensburg 2017, 191–213.
  • Robert Born, Beate Störtkuhl: Apologeten der Vernichtung oder Kunstschützer? Kunsthistoriker der Mittelmächte im Ersten Weltkrieg. In: Robert Born, Beate Störtkuhl (Hg.): Apologeten der Vernichtung oder „Kunstschützer"? Kunsthistoriker der Mittelmächte im Ersten Weltkrieg. Köln-Weimar-Wien 2017 (Visuelle Geschichtskultur 16), 9–28. https://doi.org/10.7788/9783412508340.9
  • Von Besatzern zu Besetzten. Kunstschutz und Archäologie in Rumänien zwischen 1916 und 1918. In: Ebd., 215–254. https://doi.org/10.7788/9783412508340.215
  • Funktionalisierung des römischen Erbes. Die Rekonstruktion des Siegesmonuments Tropaeum Traiani in Adamclisi und die Geschichtspolitik im Rumänien des 20. Jahrhunderts. In: Arnold Bartetzky (Hg.): Geschichte bauen. Architektonische Rekonstruktion und Nationsbildung im 19.-21. Jahrhundert. Köln-Weimar-Wien 2017 (Visuelle Geschichtskultur 17), 132–155. https://www.vr-elibrary.de/doi/epdf/10.7788/9783412508357.132
  • Francuskie debaty dotyczące rekonstrukcji miast w latach 1914-1918 i upowszechnianie ich wyników w południowo- wschodniej Europie. In: Iwona Barańska, Makary Górzyński (Hg.): Odbudowy i modernizacje miast historycznych w pierwszej połowie dwudziestego wieku w Europie. Naród, polityka, społeczeństwo. Kalisz 2016, 67–87 / Englische Fassung French Debates on Reconstruction between 1914 and 1918 and their Dissemination in South-Eastern Europe. In: Iwona Barańska, Makary Górzyński. (Hg.): Recreating Historical Towns and Cities. Nation, Politics, Society in post 1914 Urban Restoration. Kalisz 2016, 67–87. E-book https://historictownsmodernizations2016.files.wordpress.com/2017/01/reconstructionsand-modernizations-of-historic-towns-kalisz-2016.pdf
  • Zwischen Siebenbürgen und Norwegen. Die Forschungen von Hermann Phleps zur Holzarchitektur und deren politische Instrumentalisierung. In: Magdalena Bushart, Agnieszka Gąsior und Alena Janatková (Hg.): Kunstgeschichte in den besetzten Gebieten 1939–1945. Köln-Weimar-Wien 2016 (Brüche und Kontinuitäten 2), 275–307.
  • Zitierte Geschichte: Von filmischen und architektonischen Wiedergängern. In: Mitropa 8 (2016), 19–24. https://www.leibniz-gwzo.de/sites/default/files/dateien/PDF_Mitropa_2016.pdf
  • Die Renaissance in Ungarn und Italien aus marxistischer und nationaler Perspektive. Beobachtungen zur Situation in Ungarn vor und nach 1945. In: Ars, Bratislava 48 (2015) 2, 160–178.
  • Der Erbfeind im Freundschaftspark. Überlegungen zur unterschiedlichen Funktionalisierung des Türkenbildes in Ostmitteleuropa im „langen 20. Jahrhundert". In: Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Religion und Erinnerung. Band 23, 2015, 137–170.
  • Robert Born, Michał Dziewulski: The Influences of the Ottoman Orient on the Court Culture in Europe. In: Robert Born, Guido Messling und Michał Dziewulski (Hg.): The Sultan's World – The Ottoman Orient in Renaissance Art. Katalog der gleichnamigen Ausstellung in Brüssel und Krakau. Ostfildern 2015, 69–73.
  • Costume Illustrations and Memory Albums: The Transfer of Images and Information between East and West. In: Ebd., 65–67.
  • Building Reconstructions and History Constructions in Hungary and Romania under Communist Rule. In: Tino Mager (Hg.): Architecture Re-performed: The Politics of Reconstruction. Burlington, VT 2015, 55–64.
  • Das Nebeneinander der Ethnien und Konfessionen in Siebenbürgen in Trachtenbüchern und auf Stadtveduten des 17. bis 19. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für Siebenbürgische Landeskunde 37 (2014), 67–97. Rumänische Übersetzung des Aufsatzes: Coexistența etniilor și a confesiunilor în Transilvania, reflectată în cărțile de costume și în vedutele urbane din secolul al XVII-lea până în secolul al XIX-lea. In: Joachim Bahlcke, Konrad Gündisch (Hg.): Toleranță, coexistență, antagonism. Percepții ale diversității religioase în Transilvania, între Reformă și Iluminism. Cluj-Napoca 2013, 166–213.
  • Die Architektur auf dem Balkan. Wahrnehmung und historiographische Entwürfe vor dem Hintergrund der sich wandelnden politischen Konstellationen der letzten beiden Jahrhunderte. In: Petra Himstedt-Vaid, Uwe Hinrichs und Thede Kahl (Hg.): Handbuch Balkan. Wiesbaden 2014 (Slavistische Studien Bücher NF 23), 793–815.
  • Die Anfänge der barocken griechisch-orthodoxen Architektur im Banat. Beobachtungen zu den interkonfessionellen und interkulturellen Kontakten am mittleren Lauf der Donau nach dem Ende der Osmanenherrschaft. In: Karl Mösender, Michael Thimann und Adolf Hofstetter (Hg.): Barocke Kunst und Kultur im Donauraum. Bd. 1–2. Petersberg 2014, Bd. 2, 369–385.
  • Die Ikone von Nicula und die griechisch-katholische Kirche in Siebenbürgen im 18. und 20. Jahrhundert. In: Agnieszka Gąsior (Hg.): „Maria in der Krise" - Kultpraxis zwischen Konfession und Politik in Ostmitteleuropa. Köln-Weimar-Wien 2014 (Visuelle Geschichtskultur 10), 235–270.
  • Robert Born, Orsolya Heinrich-Tamáska: Genese und Wiedergeburt des Panoramas „Die Ankunft der Ungarn" im Kontext der Geschichtspolitik in Ungarn im 19. und 20. Jahrhundert. In: Arnold Bartetzky, Rudolf Jaworski (Hg.): Geschichte im Rundumblick – Gestaltungsformen und Funktionen von Panoramabildern im östlichen Europa. Köln-Wien-Weimar 2014 (Visuelle Geschichtskultur 17), 65–90.
  • Robert Born, Sarah Lemmen: Einleitende Überlegungen zu Orientalismen in Ostmitteleuropa. Wahrnehmung und Deutung des ‚Orientsʻ vom 19. Jahrhundert bis in die Zwischenkriegszeit. In: Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Diskurse, Akteure und Disziplinen vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg. Bielefeld 2014 (Postcolonial Studies 19), 9–28.
  • World Art Histories and the Cold War. In: Journal of Art Historiography 9 (December 2013). https://arthistoriography.files.wordpress.com/2013/12/born.pdf
  • Mariazell. In: Joachim Bahlcke, Stefan Rohdewald und Thomas Wünsch (Hg.): Religiöse Erinnerungsorte in Ostmitteleuropa. Konstitution und Konkurrenz im nationen- und epochenübergreifenden Zugriff. Berlin 2013, 52–65.
  • Nicula. In: Ebd., 209–222.
  • Siebenbürgische Kirchenburgen. In: Ebd., 333–349.
  • Marien- und Dreifaltigkeitssäulen. In: Ebd., 396–409.
  • The Vienna School of Art History and Bukovina. In: Jerzy Malinowski (Hg.): History of Art History in Central, Eastern and South-Eastern Europe. Bd.1–2. Toruń 2012, Bd. 2, 127–135.
  • Mapping Transylvania as a Multiethnic and Pluriconfessional Region in Costume Books (17th-19th centuries). In: Cristina Ghiţulescu (Hg.): From Traditional Attire to Modern Dress: Modes of Identification, Modes of Recognition in the Balkans (XVI–XX Centuries). Newcastle upon Tyne 2011, 52–82.
  • Budapest und die Entwicklung des Sozialgeschichtlichen Ansatzes in der Kunstgeschichte. In: Dietlind Hüchtker, Alfrun Kliems (Hg.): „Travelling concepts". Denkweisen und ihre (politischen) Übersetzungen im 20. Jahrhundert. Köln-Weimar-Wien 2011, 93–123.
  • Die Kunsthistoriographie in Siebenbürgen und die Wiener Schule der Kunstgeschichte von 1850 bis 1945. In: Wojciech Bałus, Joanna Wolańska (Hg.): Die Etablierung und Entwicklung des Faches Kunstgeschichte in Deutschland, Polen und Mitteleuropa. Warszawa 2010 (Das gemeinsame Kulturerbe/ Wspólne Dziedzictwo 6), 349–380.
  • The Historiography of Art in Transylvania and the Vienna School in the Interwar Period. In: Centropa 9 (2009) 3, 185–196.
  • Die Rückkehr des „Flüchtlings". Die Überführung der Gebeine Dimitrie Cantemirs von Moskau nach Iaşi und ihre politische Instrumentalisierung. In: Klaus Bochmann, Vasile Dumbrava (Hg.): Dimitrie Cantemir: Fürst der Moldau, Gelehrter, Akteur der europäischen Kulturgeschichte. Leipzig 2008 (Veröffentlichungen des Moldova-Instituts Leipzig 3), 273–284.
  • Die Domkirche in Timişoara (Temeswar) im Kontext der habsburgischen Architektur des 18. Jahrhunderts. In: Ars Transsilvaniae 14–15 (2004–2005) 2007, 43–72.
  • Germanen- und Slawenbilder. Formen und Strategien der Vermittlung archäologischer Erkenntnisse im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik von 1918–1939. In: Robert Born, Adam S. Labuda und Beate Störtkuhl (Hg.): Visuelle Erinnerungskulturen und Geschichtskonstruktionen in Deutschland und Polen I: 1800 bis 1939. Materialien der 11. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger. Berlin 2004. Warszawa 2006, 423–438.
  • West-östliche Verbindungen in der Banater Barockarchitektur [Elektronische Ressource]. In: Katja Bernhardt und Piotr Piotrowski (Hg.): Grenzen überwindend. Festschrift für Adam S. Labuda zum 60. Geburtstag. Berlin 2006 (CD-ROM Umfang: 15 S.).
  • Römer und/oder Daker. Zur symbolischen Funktionalisierung der Antike in Rumänien von 1918 bis 1989. In: Arnold Bartetzky, Marina Dmitrieva und Stefan Troebst (Hg.): Neue Staaten – neue Bilder? Visuelle Kultur im Dienst staatlicher Selbstdarstellung in Zentral- und Osteuropa seit 1918. Wien-Weimar-Köln 2005 (Visuelle Geschichtskultur 1), 257–271.
  • Victor Roth und Hermann Phleps. Zwei Positionen in der Kunsthistoriographie Siebenbürgens der Zwischenkriegszeit. In: Robert Born, Alena Janatková und Adam S. Labuda (Hg.): Die Kunsthistoriographien in Ostmitteleuropa und der nationale Diskurs. Berlin 2004 (Humboldt-Schriften zur Kunst- und Bildgeschichte 1), 355–380.
  • Ein Grenzfall. Die Kulturlandschaft Banat zwischen Fortifikation und Repräsentation. In: Kritische Berichte 28/2 (2000), 64–74.

Rezensionen und kleinere Veröffentlichungen

  • Ćurčić, Slobodan: Architecture in the Balkans from Diocletian to Süleyman the Magnificent (c. 300-ca. 1550). New Haven und London 2010. In: Journal für Kunstgeschichte 17/1 (2013), 42–49.
  • Das Osmanische Reich und die Habsburgermonarchie. Hg. v. Marlene Kurz, Martin Scheutz, Karl Vocelka und Thomas Winkelbauer. München 2005. In: H-Soz-u-Kult, 21.02.2008, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2008-1-145>.

 

Sie sind hier:

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.bund.de