Aufgaben und Arbeitsbereiche

BKGE | Aufgaben und Arbeitsbereiche | Forschungsprogramm des BKGE | Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Das BKGE, eine Ressortforschungseinrichtung des Bundes im Geschäftsbereich des Beauftragten für Kultur und Medien (BKM), hat als einzige Einrichtung im Bereich des § 96 BVFG einen wissenschaftsbasierten Beratungs- und Dienstleistungsauftrag gegenüber der Bundesregierung.

Unter "wissenschaftsbasierter Politikberatung" versteht das BKGE den umfassenden Prozess der wissenschaftlich abgesicherten Erhebung und Auswertung von Informationen aus Geschichte und Gegenwart der Deutschen im östlichen Europa für Entscheidungsträger in Politik und Ministerialverwaltung. Sie beruht auf Forschungen, die ergebnisoffen, unabhängig und selbstbestimmt durchgeführt werden. Diesen akademischen Standards ist das BKGE, zumal als An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, verpflichtet; sie sind grundlegend für die Einbindung des BKGE in den internationalen Fachdiskurs.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BKGE sind den von der DFG aufgestellten Kriterien "guter wissenschaftlicher Praxis" verpflichtet. Ihre jeweiligen Kompetenzen in den Fachbereichen Geschichte, Literatur/Sprache, Volkskunde/Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte/Denkmalpflege werden ergänzt durch einschlägige Fremdsprachenkenntnisse sowie länder- und regionenbezogenes Wissen. Ihre Forschungen finden Niederschlag in Publikationen, aktiver Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen, akademischer Lehre, Bereitstellung wissenschaftsbasierter Dienstleistungen und Informationsauswertung, Aktivitäten in universitären und außeruniversitären Vereinigungen und Gremien.

Das BKGE stellt seine wissenschaftlichen Arbeitsergebnisse adressatenorientiert (Publikationsreihen, Homepage, Pressemitteilungen, Präsentationen usw.) der Öffentlichkeit vor. Die Tätigkeit des BKGE wird von seinem Wissenschaftlichen Beirat begleitet und evaluiert. Als An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg berichtet das BKGE der Universität jährlich über seine Aktivitäten in Forschung und Lehre. 2007 wurde das BKGE vom Wissenschaftsrat positiv evaluiert.

Internationale Vernetzung und Qualitätssicherung durch externe und interne Evaluierungen bilden die Grundlage für die fachliche und gesellschaftliche Akzeptanz des BKGE als wissenschaftlich gutachtende Einrichtung.

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Johann-Justus-Weg 147a | 26127 Oldenburg
Telefon: +49 441 96 19 5-0 | Fax: +49 441 96 19 5-33 | E-Mail: bkge@bkge.uni-oldenburg.de